Eine Brustvergrößerung ist kein Weihnachtsgeschenk

Wer sich für eine Brustvergrößerung in Stuttgart oder der Region interessiert, findet in der Klinik für Plastische Chirurgie in Degerloch kompetente Hilfe. Allerdings raten wir dringend davon ab, eine Brustvergrößerung oder irgendeine andere ästhetisch-plastische Operation zu „verschenken“.

Warum sollte eine Brustvergrößerung nicht verschenkt werden?

Die wichtigsten Gründe, weshalb es sich bei einer Brustvergrößerung nicht um ein geeignetes Weihnachtsgeschenk handelt, hat die Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) in einem sehr anschaulichen Ratgeber zusammengefasst. So kann ein gutgemeinter Gutschein für eine Brustvergrößerung für die beschenkte Person schnell zur Kränkung werden, wenn sie in Wahrheit mit ihrem Körper voll und ganz zufrieden ist. Zudem besteht die Gefahr, dass die Brustvergrößerung, die als medizinischer Eingriff mit Risiken verbunden ist, verharmlost und in ihrer Tragweite unterschätzt wird, wenn sie mit üblichen Weihnachtsgeschenken gleichgesetzt wird. Ein besonders großes Risiko beim „Verschenken“ einer Brustvergrößerung besteht aber darin, dass die Patientin dadurch an einen unqualifizierten Arzt gerät. Denn seriöse Fachärzte werben nicht offensiv mit Gutscheinen oder Billigangeboten für medizinische Behandlungen.

Empfehlungen zum Umgang mit einer gewünschten Brustvergrößerung

Wer davon weiß, dass eine nahestehende Person sich eine Brustvergrößerung wünscht, kann ihr meist sehr gut helfen – auch ohne gleich die Behandlungskosten zu übernehmen. Viel wichtiger, als unreflektiert eine Operation zu schenken, ist es, mit der betreffenden Person über ihre Wünsche und Motivationen zu sprechen. Fragen Sie, was die Frau an ihrem Busen als störend empfindet und sprechen Sie darüber, welche Erwartungen sie an die Brustvergrößerung stellt. Eventuell freut sich die Interessentin auch, wenn Sie sie zu einem Beratungstermin beim Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie begleiten und darauf achten, ob im Rahmen des Gesprächs auch alle wichtigen Aspekte – von der Vorsorge über den eigentlichen Eingriff bis hin zu Risiken und Kosten der Brustvergrößerung – zur Sprache kommen. In jedem Fall ist dies ein deutlich persönlicherer Umgang mit dem Wunsch nach einer Brustvergrößerung und wird von der betreffenden Person sicher dankbar aufgenommen.
 
Jetzt Termin vereinbaren!