Intimchirurgie Teil 1: Schamlippenkorrektur

Die Schamlippenkorrektur ist einer der häufigsten Eingriffe auf dem Gebiet der weiblichen Intimchirurgie. Auch wenn es sich dabei nach wie vor um ein sehr persönliches, intimes Thema handelt, ist es gut, dass heute verhältnismäßig offen über die Möglichkeiten der Schamlippenkorrektur oder Labioplastik gesprochen wird. Denn so können Frauen, die aus verschiedensten Gründen unter Problemen im Intimbereich leiden, sich deutlich besser informieren und leichter einen seriösen Arzt finden als noch vor wenigen Jahren.

Für wen ist eine Schamlippenkorrektur sinnvoll?

Ob eine Schamlippenkorrektur sinnvoll und hilfreich ist, hängt maßgeblich von den konkreten Problemen oder Beschwerden der jeweiligen Patientin ab. Zu den typischen Indikationen für eine Schamlippenkorrektur zählen vergrößerte äußere oder innere Schamlippen, die beim Geschlechtsverkehr oder auch bei sportlichen Aktivitäten wie Radfahren stören oder sogar Schmerzen verursachen. Eine sogenannte Labienreduktion, also eine Schamlippenverkleinerung, kann die Lebensqualität der Betroffenen merklich verbessern. Manchmal resultiert der Wunsch nach einer Schamlippenkorrektur auch aus Veränderungen des weiblichen Genitalbereichs, zum Beispiel infolge von Geburten. In einigen Fällen stören sich Frauen auch erheblich an Form und Aussehen ihres Intimbereichs, ohne dass dies für andere Personen auf Anhieb nachvollziehbar wäre. In diesem Fall liegt es in der Verantwortung des Arztes, bei allem Respekt für die Empfindungen der Patientin, herauszufinden, ob ihr eine Labienkorrektur oder ein anderer intimchirurgischer Eingriff wirklich weiterhelfen würde.

Was passiert bei einer Schamlippenkorrektur?

Je nach Art der Schamlippenkorrektur sind unterschiedliche Vorgehensweisen üblich. Bei einer Schamlippenverkleinerung entfernt der Ästhetisch-Plastische Chirurg überschüssiges Hautgewebe, wodurch ein weiteres „Hängen“ der zu großen Schamlippen verhindert wird. Diese Korrektur kann an den inneren (kleinen) oder den äußeren (großen) Schamlippen erfolgen. Soll mit der Schamlippenkorrektur hingegen eine Vergrößerung erzielt werden, besteht die Möglichkeit, die Labien mit einem passenden Füllmaterial wie Hyaluronsäure zu unterspritzen. Auch die immer beliebtere Eigenfettmethode (Lipostructure) kann für eine Schamlippenvergrößerung zum Einsatz kommen.

Schamlippenkorrektur in Stuttgart – bei Ihren Experten für Ästhetisch-Plastische Chirurgie

Vor einer Schamlippenkorrektur sollten sich interessierte Frauen unbedingt von einem erfahrenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie beraten lassen. Manchen Patientinnen ist es lieber, sich bei einem solch sensiblen Thema von einer Ärztin beraten und behandeln zu lassen. In diesem Fall steht Dr. Andrea Fornoff den Patientinnen der Klinik für Plastische Chirurgie in Degerloch gern zur Verfügung. Dr. Fornoff verfügt nicht nur über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der weiblichen Intimchirurgie sondern tauscht sich als Mitglied der Gesellschaft für ästhetische und rekonstruktive Intimchirurgie Deutschland (GAERID e.V.) auch laufend mit anderen Experten über die neuesten Standards auf diesem Gebiet aus.
 
Jetzt Termin vereinbaren!