Schweißdrüsenabsaugung in Stuttgart – wenn Schwitzen zur Qual wird

Übermäßiges Schwitzen? Hilfe durch Schweißdrüsenabsaugung

Wenn jede kleine Bewegung zu übermäßigem Schwitzen führt und weder Deodorants noch Achselpads oder diverse Hausmittel Abhilfe schaffen, dann stellt eine Schweißdrüsenabsaugung für viele Betroffene oft den letzten Ausweg dar. Menschen, die an einer sogenannten axilliären Hyperhidrose oder Hyperhidrosis leiden, schwitzen nicht nur bei sommerlichen Temperaturen vermehrt, sondern auch bei niedrigen Temperaturen und geringen Anstrengungen. Die sichtbare Folge sind große Schweißflecken unter den Achseln, die häufig mit Geruchsentwicklung einhergehen. Den Betroffenen ist dies äußerst unangenehm und im täglichen Umgang mit anderen Menschen kann es zur Qual werden. Helfen kann hier der Ästhetisch-Plastische Chirurg mittels einer Schweißdrüsenabsaugung.

Schweißdrüsenabsaugung in Stuttgart mit bewährten Techniken

Die in der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie bewährte Methode der Schweißdrüsenabsaugung ist ein kleinerer Eingriff, der jedoch eine große Wirkung zeigt. In der Klinik für Plastische Chirurgie in Stuttgart Degerloch wird diese minimal-invasive Operation regelmäßig vorgenommen und vielen unter Hyperhidrose leidenden Patienten wurde damit bereits dauerhaft geholfen. Früher wurden die Schweißdrüsen komplett entfernt. Heute rückt man in der modernen Plastischen Chirurgie der Überfunktion der Schweißdrüsen unter dem Arm durch die Schweißdrüsenabsaugung mit Hilfe spezieller Kanülen zu Leibe. Bei diesem Eingriff wird zunächst das Gewebe aufgeweicht und danach abgesaugt bzw. abgeschabt. Dieses Verfahren der Schweißdrüsenabsaugung nennt sich „Saugkürettage“ und ist eine der erfolgreichsten Methoden in der Behandlung der Hyperhidrose. Die Schweißdrüsenabsaugung kann ambulant in örtlicher Betäubung vorgenommen werden. Anschließend trägt der Patient einen Tag lang einen Druckverband unter dem Arm.

Alternative Methoden der Schweißdrüsenabsaugung

Eine Alternative zur Schweißdrüsenabsaugung stellt die regelmäßige Behandlung mit Botulinumtoxin (kurz Botox) dar. Dabei wird die Substanz direkt in die Achselhöhle injiziert, wo sie die Funktion der Schweißdrüsen reguliert und somit die Schweißproduktion eindämmt. Die effektivste und sicherste Methode stellt aber in den meisten Fällen die Schweißdrüsenabsaugung dar. In der Klinik für Plastische Chirurgie in Stuttgart Degerloch informieren wir Sie gern ausführlich über die für Sie beste Methode. Vereinbaren Sie einfach ein unverbindliches Beratungsgespräch unter dem Stichwort Schweißdrüsenabsaugung in Stuttgart.
 
Jetzt Termin vereinbaren!