Von Augenlidkorrektur bis Handchirurgie: Tagung der DGPRÄC in Kassel

Von Augenlidkorrektur bis Handchirurgie: Tagung der DGPRÄC in Kassel

Vom 8. – 10. September 2016 treffen sich die Mitglieder der DGPRÄC, der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen, zu ihrer 47. Jahrestagung in Kassel um über Neues und Bewährtes rund um ästhetisch-plastische Behandlungen wie die Augenlidkorrektur oder Verfahren aus der Plastisch-Rekonstruktiven sowie der Handchirurgie zu diskutieren. Gleichzeitig findet auch die 21. Jahrestagung der VDÄPC, der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgie, statt. Renommierte Fachärzte tauschen bei Fachvorträgen und Live-OPs ihre Erfahrungen aus und halten ihre Mitgliederversammlung ab. Dr. Peter Hollos von der Klinik für Plastische Chirurgie in Stuttgart Degerloch ist sowohl Mitglied der VDÄPC als auch der DGPRÄC, die über 1700 Mitglieder zählt und den offiziellen Berufsverband der Plastischen Chirurgen in Deutschland bildet.

Die Augenlidkorrektur bei der Tagung der DGPRÄC in Kassel

Die Augenlidkorrektur hat sich im Laufe der Karriere von Dr. Hollos zu einem seiner Spezialgebiete entwickelt und wird auch bei der Tagung in Kassel eine Rolle spielen. Am 9. September halten renommierte Ärzte verschiedene Fachvorträge zu dem Thema „Die ästhetische und funktionelle Unterlidkorrektur“. Dabei werden ausgewählte Problemstellungen im Fokus stehen und unter dem Aspekt von Funktionalität und Ästhetik, die bei der Arbeit der Chirurgen gleichermaßen berücksichtigt werden müssen, vorgestellt. Neben der Augenlidkorrektur stehen aber selbstverständlich auch viele andere ästhetisch-plastische Operationen auf dem Programm der Tagung.

Warum die Augenlidkorrektur so wichtig ist

Für viele Betroffene stellt die Augenlidkorrektur in Stuttgart eine Möglichkeit dar, ihren Gesichtsausdruck so zu verändern, dass er ihr Wohlbefinden wiederspiegelt und dabei natürlich bleibt. Die Augen tragen entscheidend zum Gesichtsausdruck bei und sogenannte Schlupflider oder Tränensäcke lassen Patienten oft traurig, müde oder niedergeschlagen wirken. Da die Haut um die Augen besonders dünn ist, machen sich dort die Zeichen der Zeit bereits frühzeitig bemerkbar. Der Verlust von Spannkraft und Elastizität der Haut ist ein natürlicher Prozess und es entstehen Falten um die Augenpartie herum. Mit einer Augenlidkorrektur in Stuttgart ist es möglich, die Fältchen zu mindern und somit einen verjüngenden Effekt zu erzielen, ohne dabei das Erscheinungsbild des Patienten zu verändern.

Augenlidkorrektur in Stuttgart – das Augenoberlid

Die Augenlidkorrektur der Oberlider wird im Volksmund auch oft als „Schlupflider entfernen“ bezeichnet. Wenn die dünne Haut am Augenoberlid altersbedingt oder durch andere Faktoren wie die Sonneneinstrahlung an Elastizität verliert, bilden sich Falten und Schlupflider entstehen. Diese lassen das Auge nicht nur kleiner und müder wirken, sondern können bei sehr starker Ausprägung auch das Sichtfeld der Patienten einschränken. In solchen Fällen hilft eine Augenlidkorrektur, bei der der Arzt das überschüssige Haut- und Fettgewebe entfernt und so das Augenlid strafft. Dabei entsteht nur eine sehr unauffällige kleine Narbe. Die Augenlidkorrektur kann unter örtlicher Betäubung stattfinden und dauert etwa eine Stunde. Die Patienten können nach dem Eingriff die Klinik wieder verlassen, sollten sich allerdings in den ersten Wochen schonen und auf körperlich anstrengende Tätigkeiten oder Sauna- und Solariumbesuche verzichten.

Augenlidkorrektur in Stuttgart – das Augenunterlid

Bei der Augenlidkorrektur der Augenunterlider entfernt der Arzt die so genannten Tränensäcke. Diese entstehen, wenn die Haut am Unterlid erschlafft und sich Fettgewebe darin ansammelt. Patienten klagen dann darüber, müde und traurig zu wirken, obwohl sie sich noch jung und frisch fühlen. Nach einer eingehenden Untersuchung entfernt der Arzt bei der Augenlidkorrektur das überschüssige Hautgewebe und strafft den darunterliegenden Muskel. Wie bei der Augenlidkorrektur des Oberlides kann der Eingriff unter örtlicher Betäubung stattfinden und dauert ca. 90 Minuten. Da es sich bei der Augenlidkorrektur um eine risikoarme Operation handelt, ist kein stationärer Aufenthalt notwendig. Die Ärzte empfehlen allerdings, sich in der ersten Zeit zu schonen und auf Cremes oder Make-Up im Bereich der Augenpartie zu verzichten. Zudem sollten Patienten in den ersten Monaten intensive Sonneneinstrahlung meiden.

Die Augenlidkorrektur in Stuttgart - in Ihrer Klinik für Plastische Chirurgie in Degerloch

Wie auch bei der Tagung der DGPRÄC steht die Augenlidkorrektur in der Klinik für Plastische Chirurgie in Degerloch als eines der Spezialgebiete von Dr. Peter Hollos im Fokus. Der erfahrene Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie verfügt über die notwendigen Fachkenntnisse, um Ihre Augen mit einer Augenlidkorrektur wieder jugendlich und frisch wirken zu lassen. Gern berät er Sie persönlich und erklärt Ihnen alle wichtigen Details zum Eingriff. Vereinbaren Sie einfach einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch unter dem Stichwort Augenlidkorrektur in Stuttgart.

Nehmen Sie einfach Kontakt mit unserem Klinikteam auf und vereinbaren Sie einen Beratungstermin!
 
Jetzt Termin vereinbaren!