Augenlidkorrektur in Stuttgart

Schönheitschirurgie in Stuttgart – Teil 9: Augenlidkorrektur

In unserer Serie „Schönheitschirurgie in Stuttgart“ widmen wir uns in diesem Monat der Augenlidkorrektur – einer der beliebtesten ästhetisch-plastischen Behandlungen überhaupt. Dabei muss bei der Augenlidkorrektur genau genommen zwischen zwei unterschiedlichen Eingriffen unterschieden werden: der Korrektur der Augenoberlider (Oberlidstraffung) und der Korrektur der Augenunterlider (Unterlidstraffung). Diese beiden Varianten können in Kombination oder unabhängig voneinander vorgenommen werden und tragen grundsätzlich dazu bei, der Augenpartie und damit dem gesamten Gesicht einen wacheren und frischeren Ausdruck zu verleihen.

Für wen macht eine Augenlidkorrektur in Stuttgart Sinn?

Eine Augenlidkorrektur stellt vor allem für all jene Menschen eine gute Option dar, die unter einem müden, abgespannten Gesichtsausdruck leiden und selbst dann schlecht gelaunt oder erschöpft aussehen, wenn sie eigentlich munter und hellwach sind. Da der Ausdruck der Augenpartie enormen Einfluss auf die Wirkung des gesamten Gesichts hat, ist die Augenlidkorrektur in Stuttgart bei weiblichen und männlichen Patienten gleichermaßen beliebt. Patienten, die sich für einen solchen Eingriff interessieren, geben als Grund dafür sehr häufig an, dass sie so jung und frisch aussehen wollen, wie sie sich fühlen. Welche Art der Korrektur genau durchgeführt wird, hängt ganz von den individuellen Voraussetzungen des Patienten ab.

Augenlidkorrektur gegen Schlupflider: Oberlidstraffung

Für Patienten, die unter einem Hautüberschuss im Bereich der Oberlider – sogenannte Schlupflider – leiden, ist die Oberlidstraffung das Mittel der Wahl. Dabei entfernt der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie gezielt den Gewebeüberschuss und sorgt damit für eine Glättung des Augenoberlids. Erfahrene Ästhetisch-Plastische Chirurgen sind in der Lage, die notwendigen Schnitte so geschickt zu setzen, dass Narben für Personen, die nichts von der Oberlidstraffung wussten, so gut wie nicht erkennbar sind.

Augenlidkorrektur gegen Tränensäcke: Unterlidstraffung

Tränensäcke sind der zweite häufig genannte Grund für den Wunsch nach einer Lidkorrektur. Ebenso wie Schlupflider stellen Tränensäcke eine typische Folge von Alterungsprozessen des Gewebes im Bereich der Augen dar: Teile des Gewebes und der Haut verlieren an Elastizität und sinken ab, zusätzlich kommt es in manchen Fällen zu kleinen, konzentrierten Fetteinlagerungen. Wer sich an diesen Erscheinungen im Gesicht stört, sollte sich von einem erfahrenen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen beraten lassen. Denn mithilfe einer Unterlidstraffung kann er Tränensäcke entfernen und dem Gesicht damit einen viel frischeren Ausdruck verleihen.

Augenlidkorrektur in Stuttgart – bei Ihren qualifizierten Fachärzten

Ob Tränensäcke oder Schlupflider – gern beraten Sie Dr. Andrea Fornoff und Dr. Peter Hollos zu den Möglichkeiten der Augenlidkorrektur in Stuttgart. Die qualifizierten Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie verfügen über viel Erfahrung auf dem Gebiet der Augenlidplastik und erläutern Ihnen im Rahmen eines Beratungsgesprächs gern ihre Vorgehensweise in Ihrem individuellen Fall.
 
Jetzt Termin vereinbaren!