Halsstraffung in Stuttgart

Halsstraffung Stuttgart

Wir freuen uns auf Ihre Terminvereinbarung


Klinik für Plastische Chirurgie in Degerloch Jahnstraße 62
70597 Stuttgart

0711 / 97946-0

 

Eine Halsstraffung (Halslifting, Halslift) kann als eigenständige Operation oder auch im Rahmen einer kompletten Gesichtsstraffung durchgeführt werden. Die Behandlung bietet sich an, wenn die Halspartie im Laufe des natürlichen Alterungsprozesses an Kontur verloren hat. Die erschlafften und hängenden Partien am Hals werden von den Betroffenen häufig als unästhetisch und störend empfunden. Mit dem chirurgischen Eingriff kann ein erfahrener Ästhetisch-Plastischer Chirurg typische Alterserscheinungen am Hals wie das Doppelkinn oder den sogenannten Truthahnhals minimieren oder beseitigen und so dem Gesicht einen harmonischeren und jugendlicheren Ausdruck verleihen.

Wann kommt eine Halsstraffung infrage?

Die Halsstraffung ist vor allem dann eine Option, wenn Haut und Gewebe im Halsbereich erschlafft sind und es dadurch zu einem Doppelkinn oder den typischen Falten der Haut kommt. Bei dem entstehenden Hautüberschuss spricht man auch von einem „Truthahnhals“. Wer unter den Folgen einer erschlafften Halspartie leidet, sollte sich von einem erfahrenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie bezüglich einer Halsstraffung beraten lassen. Hier ist es auch wichtig, abzuklären, inwiefern die Behandlung im Rahmen einer kompletten Gesichtsstraffung vorgenommen werden kann oder ob eventuell andere Maßnahmen zu den gewünschten Ergebnissen führen.

Wie funktioniert eine Halsstraffung in Stuttgart?

In der Regel führen wir die Halsstraffung in der Klinik für Plastische Chirurgie in Degerloch im Rahmen einer Gesichtsstraffung durch. Es gibt einige spezielle Punkte bei der Behandlung zu beachten: Liegt am Hals zum Beispiel ein Überschuss an Fett vor, nimmt der Ästhetisch-Plastische Chirurg vor der Straffung der Haut zunächst eine kleine Fettabsaugung vor oder entfernt das Fettdepot durch einen kleinen Schnitt unter dem Kinn, der eine so gut wie unsichtbare Narbe hinterlässt. Bei der eigentlichen Halsstraffung hebt der Facharzt das überdehnte Gewebe an und entfernt die überschüssige Haut. Meist strafft er neben der Haut auch die darunterliegende Muskulatur. Das Ziel der Operation ist immer ein harmonischer Halsbereich, der durch klarere Konturen wieder jünger und frischer erscheint.

Narkose und OP-Dauer

Für gewöhnlich finden die Behandlung unter örtlicher Betäubung statt. Bei Bedarf kann ein zusätzlicher Dämmerschlaf erfolgen. Selten ist eine Vollnarkose erforderlich. Die OP-Dauer hängt vom Ausmaß der Hauterschlaffung und der gewählten Methode ab. Zudem spielt es eine entscheidende Rolle, ob die Straffung des Halses in Kombination mit einem Facelift oder allein durchgeführt wird. Je nachdem dauert die Operation zwischen ein und drei Stunden.
Halsstraffung in Stuttgart

Was passiert nach der OP?

In der Regel erfordert die Halsstraffung keine Vollnarkose, dennoch sollten die Patienten sich nach dem Eingriff für einige Zeit schonen. Wurde die Korrektur des Halses in Kombination mit einem Facelift durchgeführt, empfehlen wir einen stationären Aufenthalt von drei Tagen in unserer Klinik. Unmittelbar nach der Operation ist mit Schwellungen und Blutergüssen zu rechnen. Daher sollten ein paar Tage Urlaub zur Erholung eingeplant werden, damit der Heilungsprozess ohne weitere Komplikationen verlaufen kann. Die Beschwerden wie Rötungen und Schwellungen bilden sich innerhalb kurzer Zeit wieder zurück. Durch eine entsprechende Schonung und Kühlen des Areals kann das Abheilen zusätzlich unterstützt werden. Innerhalb von vier Wochen nach der Operation raten wir von sportlichen Aktivitäten sowie von Sauna und Solarium ab.

Gibt es Risiken bei der Behandlung?

Wie bei anderen Operationen kann es auch beim Halslifting zu Komplikationen kommen. Insbesondere Schwellungen, Rötungen, Hämatome und leichte Schmerzen sowie Spannungsgefühle stellen nach dem Eingriff nichts Ungewöhnliches dar. Durch Einhaltung der ärztlichen Nachsorgehinweise heilen sie in der Regel ohne weitere Folgen relativ zügig wieder ab. In seltenen Fällen kommt es zu Nachblutungen, Wundheilungsstörungen oder Infektionen. Ebenso sind Unverträglichkeiten gegenüber der Narkose nicht vollständig auszuschließen.

Ihre Spezialisten für Halsstraffung in Stuttgart

Wenn Sie auf der Suche nach einem Experten für eine Halsstraffung in Stuttgart oder der Region sind, steht Ihnen das Team der Klinik für Plastische Chirurgie in Degerloch gern zur Verfügung. Wir klären Sie in einem umfassenden Beratungsgespräch über die Möglichkeiten und unser genaues Vorgehen bei einer Straffung der Halspartie auf und zeigen Ihnen dabei auch mögliche Alternativbehandlungen auf. Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin in unserer Klinik.

Weitere Informationen und häufig gestellte Fragen zum Thema Halsstraffung

Welche Kriterien müssen erfüllt sein, damit die Behandlung vorgenommen werden kann?

Damit eine Straffungsoperation am Hals erfolgen kann, muss sich der Patient in einem allgemein gesunden Zustand befinden. Es sollten weder Verletzungen noch Reizungen im Behandlungsareal vorliegen. Der Eingriff bietet sich an, wenn sich überschüssiges Fettgewebe im Bereich unterhalb des Kinns angesammelt hat und sich starke Falten bilden. Für das Ergebnis der Behandlung spielen die Struktur und die Beschaffenheit des Gewebes und der Haut eine entscheidende Rolle. Daher untersucht der Arzt die Hautstruktur im Vorfeld genauestens, um die Behandlung individuell anzupassen.

Gibt es ein ideales Alter für die Operation?

Eine starke Erschlaffung des Halses tritt meist erst mit vorangeschrittenem Alter ein. Daher entscheiden sich oftmals Patienten ab dem 50. Lebensjahr für ein Halslift. Vereinzelt können sich aber auch jüngere Patienten an dem Aussehen der Halspartie stören und eine Korrektur wünschen. Ein festgeschriebenes „Idealalter“ gibt es nicht.

Wie verlaufen die Narben?

Die Hautschnitte werden vorzugsweise so gesetzt, dass spätere Narben möglichst nicht erkennbar sind. Zumeist befinden sie sich unter dem Kinn oder im Bereich des Nackens beziehungsweise der Ohren.

Halsstraffung Kosten: Womit ist zu rechnen?

Die Kosten für ein Halslifting werden individuell festgelegt, denn sie sind von einigen Faktoren abhängig. Hierzu zählen beispielsweise der Umfang des Eingriffs und die gewählte Methode. Findet die Halsstraffung in Kombination mit einem Facelift oder einer Fettabsaugung statt, fallen die Kosten dementsprechend höher aus als bei einem alleinigen Halslifting. Im Rahmen des individuellen Beratungsgespräches erhalten die Patienten in unserer Klinik einen Heil- und Kostenplan, den der behandelnde Arzt mit ihnen im Detail bespricht.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Halsstraffung?

Beim Halslifting handelt es sich in der Regel um einen rein ästhetisch motivierten Eingriff. Daher werden die Kosten der OP für gewöhnlich nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

 

Jetzt Termin vereinbaren!

Weitere interessante Behandlungen

Facelift Stuttgart
Botox Stuttgart