BodyTite™ in Stuttgart

bodytite stuttgart

Wir freuen uns auf Ihre Terminvereinbarung


Klinik für Plastische Chirurgie in Degerloch Jahnstraße 62
70597 Stuttgart

0711 / 97946-0

Beim BodyTite™-Verfahren werden das klassische Fettabsaugen und die schonende Radiofrequenztherapie miteinander kombiniert. Neben der Reduktion von hartnäckigen Fettzellen gehören zu den positiven Effekten auch eine Hautstraffung des Areals sowie eine Minderung von Cellulite. Viele Frauen und Männer kennen das Dilemma: Trotz regelmäßiger sportlicher Betätigung und diätetischer Maßnahmen bleiben an den typischen Problemzonen Fettpolster zurück. Mit dem BodyTite™-Verfahren wenden unsere Plastischen Chirurgen eine innovative Behandlungsmethode an, die Ihren Pölsterchen nachhaltig zu Leibe rückt und gleichzeitig für eine straffe Haut sorgt.

Was ist BodyTite™ in Stuttgart?

Die BodyTite™Methode ist eine neuartige Behandlung zur Hautverjüngung, Körperformung und Körperstraffung. Sie kombiniert nicht-operative mit operativen Verfahren wie dem Fettabsaugen. Der Unterschied zur klassischen Fettabsaugung besteht darin, dass bei BodyTite™ durch die Einwirkung der Radiofrequenzenergie die entsprechenden Fettzellen gezielt beeinflusst und verflüssigt. Dadurch soll das Absaugen erleichtert werden. Zusätzlich erzielt die Methode eine Hautstraffung im Behandlungsareal, wodurch die Ergebnisse optimiert werden. Wenn die schlaffe Haut der Oberarme, der Beine oder des Bauches noch nicht allzu vorangeschritten ist, können Straffungsoperationen durch das BodyTite™-Verfahren häufig gänzlich vermieden werden.

Wie bereite ich mich auf die Behandlung mit BodyTite™ vor?

Damit untersucht werden kann, ob eine Behandlung mit BodyTite™ in Ihrem konkreten Fall eine sinnvolle und effektive Methode darstellt, findet vorab eine ausführliche Beratung in unserer Klinik für Plastische Chirurgie statt. Bei leichten bis moderaten Hauterschlaffungen bietet das Verfahren in der Regel eine gute Alternative zu Straffungsoperationen. Liegen in den Regionen jedoch stärkere Erschlaffungen und Gewebeüberschüsse vor, kann es sein, dass diese nur mithilfe eines chirurgischen Eingriffs wie einer Oberarmstraffung oder Bauchstraffung zu korrigieren sind. Dies prüfen unsere Plastischen Chirurgen im Vorfeld und klären Sie genauestens über BodyTite™ auf.

Des Weiteren sollte eine Woche vor und eine Woche nach der Behandlung kein Nikotin und möglichst wenig Alkohol konsumiert werden. Beides kann die Risiken während der Behandlung erhöhen und den Heilungsprozess im Anschluss an das Verfahren negativ beeinflussen. Auch auf Mittel, durch die die Blutgerinnung beeinflusst wird, sollte nach Möglichkeit verzichtet werden.

Anwendungsgebiete für BodyTite™

Zu den Bereichen, die oftmals von störenden Fettpölsterchen und Hauterschlaffungen betroffen sind, zählen der Bauch, die Flanken, die Hüften, die Oberschenkel sowie der Rücken. Auch an den Oberarmen oder an der Kinnunterseite („Doppelkinn“) können sich überschüssige Fettdepots anlagern, die weder mit Diäten noch mit gezielter sportlicher Betätigung reduziert werden können. In allen Körperbereichen, in denen solche kleinen lokalen Fettdepots vorliegen, kann BodyTite™ eingesetzt werden. Auch im Gesicht, am Hals und im Bereich des Dekolletés findet es Anwendung, um eine Straffung der Haut zu erzielen. In diesem Fall handelt es sich um die FaceTite™- oder NeckTite™-Behandlung. Für besonders sensible und anspruchsvolle Areale wie Unterlider oder die Kinnlinie steht seit Kurzem eine Spezialsonde, der AccuTite™, zur Verfügung.

Ablauf der Behandlung mit BodyTite™

Nachdem die Behandlungsareale markiert wurden und die Wirkung der Betäubung eingesetzt hat, führt der Ästhetisch-Plastische Chirurg über winzige Hautschnitte eine dünne Kanüle in das Gewebe ein. Über diese überträgt das BodyTite™-Verfahren Radiofrequenzenergie, also hochenergetische Strahlung, auf die Haut und das Fettgewebe. Die Radiowellen erzeugen Wärme im Gewebe, wodurch diese auf eine im Gerät für das Behandlungsareal individuell festgelegte Temperatur erhitzt wird. Die Radiofrequenz sorgt dann dafür, dass sich das Fett verflüssigt und über die Saugkanüle abgesaugt werden kann. Die Hautstraffung wird dadurch erzielt, dass die Radiowellen im behandelten Gewebe die Kollagenbildung anregen, wodurch die Haut auf natürliche Weise gestrafft wird. BodyTite™ wird je nach Befund in örtlicher Betäubung mit Dämmerschlafnarkose oder in Vollnarkose durchgeführt.

Vorteil von BodyTite™ gegenüber einer herkömmlichen Fettabsaugung

Bei einer traditionellen Fettabsaugung (Liposuktion) besteht das Risiko, dass sich die Haut nach dem Entfernen der Fettzellen nicht wie gewünscht über der schlankeren Körperform zurückzieht. Dadurch können leichte Hauterschlaffungen auftreten. Durch die Wärmeeinwirkung der Radiofrequenzenergie auf das Gewebe, die die Bildung von Kollagen und Elastin anregt, wird dieses Risiko minimiert. Denn die gleichzeitige Hautstraffung, die dadurch erfolgt, optimiert die Ergebnisse zu einer strafferen Silhouette. Zudem wird durch das Verflüssigen der Fettzellen der Absaugvorgang erleichtert. Das Ausmaß der Blutergüsse wird ebenfalls verringert, da die Radiofrequenzenergie dazu beiträgt, dass kleine blutende Gefäße verödet werden.

Ist ein anschließender Klinikaufenthalt notwendig?

Ob ein Klinikaufenthalt erforderlich ist, hängt von der Gesamtmenge des abzusaugenden Fettes, vom Anästhesieverfahren, dem Allgemeinzustand und den häuslichen Gegebenheiten des Patienten ab. Der Eingriff wird entweder ambulant oder mit einer Übernachtung in der Klink durchgeführt. Auf das eigenständige Autofahren sollten die Patienten zur Sicherheit verzichten und sich nach Hause begleiten lassen, falls eine Dämmerschlaf- oder Vollnarkose erfolgte.

Nachbehandlung bei BodyTite™

Unmittelbar nach der Behandlung mit BodyTite™ sollte eine körperliche Schonung erfolgen. Zwar belastet das Verfahren den Körper verhältnismäßig wenig, jedoch sollten sich die Patienten auch nicht überanstrengen. Es empfiehlt sich, viel zu trinken und leichte Spaziergänge zu unternehmen. Letztere können vor allem eine positive Auswirkung auf das Abfließen von Flüssigkeit im Behandlungsareal haben.

Zu den wichtigsten Nachsorgemaßnahmen gehört das Tragen des speziellen Kompressionsmieders. Es wird kurze Zeit nach der BodyTite™-Behandlung angelegt und schmiegt sich eng an den Körper. Dadurch wird ebenfalls das Abfließen von Wundwasser und Betäubungsmittelresten unterstützt. Zudem reduziert die Kompressionskleidung die postoperativen Risiken und Schmerzen. Für etwa sechs Wochen sollte das Mieder Tag und Nacht getragen werden. Das gilt jedoch nicht bei Behandlungen im Gesicht oder am Hals. Wie lange die Nachbehandlung mit der Kompressionskleidung insgesamt dauert, bespricht der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie persönlich mit Ihnen.

Arbeitsfähig sind die meisten Patienten nach wenigen Tagen wieder. Häufig ist es ratsam, sich für etwa eine Woche Ruhe und Erholung zu gönnen. Sport ist oftmals nach zwei bis drei Wochen wieder möglich. Vor intensiver Sonneneinstrahlung sollten die Behandlungsareale für mindestens vier Wochen geschützt werden, um Reizungen oder Pigmentverschiebungen bestmöglich zu vermeiden.

Mit welchen Risiken und Beschwerden ist zu rechnen?

Nach der Behandlung mit BodyTite™ kann es zu leichten Schmerzen, Blutergüssen, Schwellungen, Rötungen, Juckreiz und einem vorübergehenden Taubheitsgefühl in den Behandlungsarealen kommen. Bei diesen Beschwerden müssen sich die Patienten für gewöhnlich nicht sorgen, da es sich um normale Reaktionen des Körpers handelt, die bereits nach kurzer Zeit wieder abheilen und verschwinden. Die Schmerzen oder unangenehmen Empfindungen nach dem Eingriff beschreiben viele Patienten als „Muskelkater-Gefühl“. Mit handelsüblichen Schmerzmitteln können diese gelindert werden, jedoch muss darauf geachtet werden, keine blutverdünnenden Mittel (wie z. B. Aspirin) zu verwenden. Gern informieren wir Sie darüber, welche schmerzstillenden Medikamente Sie einnehmen können.

BodyTite™ ist im Allgemeinen komplikationsarm. Mit schweren Beschwerden oder Risiken ist in der Regel nicht zu rechnen. Sehr seltene Nebenwirkungen sind Nachblutungen, Infektionen an den Hautschnitten, Pigmentstörungen und anhaltende Taubheitsgefühle. Zu Narben führt das BodyTite™-Verfahren im Normalfall nicht. Lediglich bei einer erhöhten Narbenneigung können in seltenen Fällen dickere Narben entstehen.

BodyTite™ Kosten - wie teuer ist eine Behandlung?

Das Honorar für die BodyTite™-Behandlung orientiert sich daran, welche Areale behandelt werden und wie umfangreich der Eingriff ist. Auch die Art der Narkose hat Einfluss darauf, wie viel die Fettabsaugung und Straffung mit BodyTite™ letztendlich kostet. Nach der persönlichen Untersuchung und Beratung durch den Facharzt erhalten Sie einen verbindlichen Kostenvoranschlag für die gewünschte Therapie. Hier kann der Experte auf die individuelle Ausgangslage und die gewünschten Ergebnisse eingehen und anhand dessen die zu erwartenden Kosten darlegen.

Weitere Informationen - Ihre Spezialisten für BodyTite™ in Stuttgart

Sie interessieren sich für das Thema Körperformung und Hautstraffung in Stuttgart? Gern informieren wir Sie in einem unverbindlichen Beratungsgespräch über die innovative Behandlungsmethode BodyTite™ sowie die weiteren Behandlungsmöglichkeiten mit FaceTite™, NeckTite™ und AccuTite™. Nehmen Sie ganz einfach Kontakt mit unserem Klinikteam auf und vereinbaren Sie einen Termin, bei dem unsere Plastischen Chirurgen alle wesentlichen Details ausführlich mit Ihnen besprechen werden.

Jetzt Termin vereinbaren!

Weitere interessante Behandlungen

mesotherapie stuttgart
Fettabsaugung Stuttgart