Ohrläppchenkorrektur in Stuttgart – welche Möglichkeiten gibt es?

Ohrläppchenkorrektur in Stuttgart – welche Möglichkeiten gibt es?

Ohrläppchen variieren von Person zu Person. Eine Idealform gibt es nicht, denn wie bei anderen Körpermerkmalen auch, sollten sie auf natürliche Weise zum Gesamtbild des Menschen passen. Verschiedene Gründe können dazu führen, dass Frauen und Männer mit der Größe oder Form ihrer Ohrläppchen nicht zufrieden sind und sich an dem Aussehen stören. In diesen Fällen kann ein kurzer operativer sowie risikoarmer Eingriff dabei helfen, die Ohrläppchen den Wünschen des Patienten anzupassen und eine gesunde sowie harmonische Gesamterscheinung des Ohrs zu gewinnen. Haben eine Erkrankung oder ein Unfall zu Veränderungen am Ohr geführt, so können sich Patienten ausführlich zum Thema Ohrläppchen zunähen lassen in Stuttgart bei Dr. Andrea Fornoff und Dr. Peter Hollos beraten lassen.

Gründe für eine Ohrläppchenkorrektur

Manche Frauen und Männer haben von Natur aus recht großgewachsene Ohrläppchen oder stören sich daran, dass ihre Ohrläppchen angewachsen sind. Ebenso kann der natürliche Alterungsprozess dazu führen, dass die Haut an Elastizität verliert und erschlafft. Häufig führt auch das Tragen schweren Schmucks über einen längeren Zeitraum dazu, dass das Ohrläppchen gedehnt wird und seine straffe Form einbüßt. Durch den Schmuck können auch die Ohrlöcher erweitert werden und ein als unschön erachtetes Aussehen zurücklassen. Das Ohrlöcher zunähen ist zudem für Patienten interessant, die mit Hilfe sogenannter Tunnels oder Plugs ihre Ohrlöcher gedehnt haben, sich nun aber nicht mehr an diesem Trend erfreuen, sondern auf erschlaffte Ohrläppchen blicken. Auch das Tunnel zunähen stellt einen kleinen Eingriff dar, der kaum mit Risiken oder Nebenwirkungen verbunden ist. Neben Veranlagung und Schmuck führen teilweise auch Verletzungen wie das Hängenbleiben mit dem Ohrring dazu, dass Patienten den Ästhetisch-Plastischen Chirurgen aufsuchen. Nachdem die eingerissenen Ohrläppchen korrigiert wurden und der Heilungsprozess abgeschlossen ist, können in der Regel problemlos erneut Ohrlöcher gestochen werden.

Wie läuft die Ohrläppchenkorrektur in Stuttgart ab?

Im Vorfeld findet wie bei jedem anderen ästhetisch-plastischen Eingriff ein ausführliches Beratungsgespräch statt, bei dem der Patient seine Wünsche und Vorstellungen äußert. Anhand dessen werden mögliche Behandlungen, deren Ablauf sowie die jeweiligen Risiken aufgezeigt. Für erfahrene Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie stellt die Ohrläppchenkorrektur einen risikoarmen Routineeingriff dar, der vorwiegend unter ambulanten Bedingungen durchgeführt wird. Mittels einer Lokalanästhesie betäubt der Ästhetisch-Plastische Chirurg das zu behandelnde Areal. Je nach Befund wird vorsichtig überschüssiges Gewebe entfernt und dem Ohrläppchen eine harmonische Kontur verliehen. Durch spezielle Nahttechniken bleiben nach dem Eingriff kaum sichtbare Narben zurück.

Die Ohrläppchenvergrößerung durch Injektion

Neben als zu groß empfundenen Ohrläppchen ist es auch möglich, dass sich einige Frauen und Männer an zu klein ausgeprägten Ohrläppchen stören. Für die Ohrläppchenvergrößerung ist es zumeist nicht notwendig, einen operativen Eingriff durchzuführen. Stattdessen kann das gewünschte Ergebnis durch minimal-invasive Behandlungsoptionen erzielt werden. Hierfür wird Hyaluronsäure zur Unterspritzung des Ohrläppchens genutzt. Hyaluronsäure ist ein Stoff, der in natürlicher Form im Körper vorkommt und Feuchtigkeit in der Haut bindet. Allergische Reaktionen sind daher bei der Injektion ausgeschlossen. Durch die Unterspritzung wird die entsprechende Stelle „aufgepolstert“ und das Ohrläppchen gewinnt an Volumen. Da Hyaluronsäure jedoch vom Körper auf natürlichem Wege verstoffwechselt wird, muss die Behandlung für ein andauerndes Ergebnis regelmäßig aufgefrischt werden. In der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie findet die Behandlung mit Hyaluronsäure ebenfalls in folgenden anderen Bereichen Anwendung:

  1. bei der Faltenbehandlung mit Fillern
  2. bei der Lippenaugmentation
  3. in der Intimchirurgie

Welche Risiken birgt die Ohrläppchenkorrektur?

Generell ist die Ohrläppchenkorrektur mit wenigen Risiken verbunden. Meist dauert der Eingriff nicht länger als 30 Minuten. Wie bei anderen Operationen können aber auch bei der Ohrläppchenkorrektur Komplikationen auftreten. Zu den möglichen Beschwerden nach der Operation gehören Schwellungen, Hämatome und Blutungen, die erfahrungsgemäß nach kurzer Zeit von allein wieder abklingen. In seltenen Fällen kommt es zu Infektionen, Störungen der Wundheilung oder zu starker Narbenbildung, die gegebenenfalls eine weitere Behandlung oder Nachkorrektur bedingen.

Die Kosten der Ohrläppchenkorrektur

Für die Korrektur der Ohrläppchen gibt es – je nach Befund und gewünschtem Ergebnis – verschiedene Behandlungsmöglichkeiten. Eine pauschalisierte Aussage über die Kosten des Eingriffs lassen sich daher nicht treffen. In vielen Fällen liegen die Behandlungskosten zwischen 200,- und 900,- Euro. Im individuellen Beratungsgespräch erhalten Patienten einen genaueren Einblick, mit welchen Kosten zu rechnen ist und welche Finanzierungsmöglichkeiten bestehen.

Jetzt Termin vereinbaren!